bereitgestellt von
Textversion Lifestyle: Alpine Style Neues fahrzeugspezifisches Premium-Nachrüstprogramm von Alpine Electronics

„Alpine Style“ - Exklusiv-Infotainment für edle Autos

Abdruck frei seit 24.07.2014

Pressetext

(1253 Zeichen (mit Leerzeichen) / 166 Wörter) Unterwegs im Premiumklasse-Wagen, fehlt zum Fahrvergnügen oft ein Autoradio gleicher Qualität und Zuverlässigkeit, welches den Ansprüchen der ganzen Familie genügt, alle zeitgemäßen Funktionen bietet und dennoch einfacher bedienbar ist als das ab Werk vorhandene: Um Digitalradio in Perfektion zu genießen oder beliebte Features aktueller Smartphones auch im Fahrzeug zu nutzen, lässt sich jetzt bequem zu einer modernen Alpine Headunit wechseln, die das Auto mit harmonischen Klängen füllt und Telefonieren, Musikhören und Navigieren zum reinen Vergnügen macht. Damit Frau und Mann sich im Fahrzeug wie gewohnt zurechtfinden, hat Alpine jetzt das fahrzeugspezifische „Alpine Style“ Premium-Nachrüstprogramm ins Leben gerufen. Passgenau und einbaufreundlich, ist der vielseitige Alpine Infotainer in puncto Bedienung, Features und Design absolut High Fashion, spielt klanglich in einer eigenen Liga und bleibt jederzeit offen für familienfreundliche Erweiterungen: Eine hochauflösende Rückfahrkamera, die alles zeigt, was hinter dem Wagen passiert, ein Sound-Upgrade sowie das Rearseat-Entertainment-System für die Jüngsten auf der Rückbank setzen neue Maßstäbe - beim Genuss von Musik und Spielfilmen genauso wie für die Sicherheit im Familienauto.

Background

(2858 Zeichen (mit Leerzeichen) / 362 Wörter) Die erste Alpine Style Navigations- und Infotainment-Lösung startet im Sommer mit dem X800D-ML Naviceiver - maßgeschneidert für den Mercedes ML W164, Baujahr 2006 bis 2011. In Formgebung und Abmessungen exakt auf den ML zugeschnitten, fügt sich das Gerät harmonisch ins Original-Cockpit ein; Bedienelemente und Benutzeroberfläche des X800D-ML sind optisch präzise auf das Fahrzeuginterieur abgestimmt. Das passende Einbaumaterial ist immer inklusive und wird direkt mitgeliefert: Fahrzeugspezifischer Kabelsatz, DAB-Antenne, CAN-Bus-, Display- und Lenkradfernbedienungs-Interface sorgen für eine nahtlose Integration in die vorhandene Bord-Elektronik. Die neuen Produkte im Alpine Style erfüllen dabei höchste OEM-Anforderungen.

Das 8-Zoll Touch-Display des X800D-ML wurde eigens um 60 % größer dimensioniert und erleichtert die Bedienung und Ablesbarkeit aller Funktionen erheblich. Selbstverständlich ist die gesamte Konfiguration der Headunit, beispielsweise die wichtige Soundvoreinstellung, bereits werksseitig für den Mercedes ML optimiert. Attraktive Features wie der integrierte DAB+ Tuner, Audiostreaming und Freisprechen per Bluetooth sowie eine Dual-Zone-Funktion sind ebenso an Bord wie die Unterstützung von iPhone und Android-Smartphones inklusive HDMI-Anschluss. Die top-aktuelle Navigation mit dem Kartenmaterial von 47 Ländern lässt sich per Download aus dem Internet bequem updaten und mit individuellen Kartenuploads noch erweitern. Für den Mercedes GL X164, Baujahr 2006 bis 2012, ist dieses Gerät ebenfalls verwendbar und im Jahr 2015 wird das Alpine Style Sortiment für weitere Fahrzeuge aus dem Premiumsegment erweitert.

Mit dem optionalen Sound-Upgrade erreicht das Musikhören im Fahrzeug eine neue Dimension: Der leistungsfähige, 310 Watt starke Plug&Play DSP-Verstärker PDP-E310ML mit Laufzeitkorrektur und fahrzeugspezifischen EQ-Einstellungen verdoppelt die Gesamtleistung und hebt die Musikwiedergabe auf ein nie dagewesenes akustisches Niveau. Wer außerdem die vorhandenen Lautsprecher gegen das Alpine Lautsprecherset mit fahrzeugspezifischen SPC-100ML Speakern inklusive Subwoofer austauscht, erlebt im Innenraum seines Fahrzeugs ein atemberaubendes, räumliches Klangbild wie in einem Konzertsaal.

Für ein Maximum an Sicherheit und Übersicht beim Rangieren sorgt die optional erhältliche Rückfahrkamera: Sie zaubert ein hochauflösendes Kamerabild vom Bereich hinter dem Auto aufs Display - als Fahrer/in sieht man sofort, wenn etwa Kinder in den Gefahrenbereich laufen oder dort spielen. Ins Bild eingeblendete farbige Leitlinien ermöglichen die korrekte Einschätzung des Abstands beim Einparken. Spätestens auf längeren Urlaubsfahrten zahlt sich die Erweiterung der Headunit zum Rearseat-Entertainment-System aus, welches den Kids auf der Rückbank die Langeweile vertreibt und so die Nerven der Erwachsenen schont.

Preis

X800D-ML Advanced Navi Station inkl. Anschlussmaterial und DAB+ Antenne
1.999,00 Euro

SPC-100ML Sound-Upgrade (4 Lautsprecher plus Subwoofer)
499,00 Euro

PDP-E310ML DSP-Verstärker 310 Watt sin.
499,00 Euro

Video

Firmenkontaktdaten

Alpine Electronics GmbH Wilhelm-Wagenfeld-Str. 1-3 80807 München Deutschland Telefon: +49 (0) 89 / 32 42 64-0 Fax: +49 (0) 89 / 32 42 64-280 Internet: http://www.alpine.de eMail: support@alpine.de

Presseansprechpartner

Herr Peter Brandt Telefon: +49 (0) 89 / 32 42 64-522 eMail: peter.brandt@alpine.de Alpine auf Facebook: www.facebook.com/Alpine.Electronics.GmbH Telefon: eMail:

Firmenportrait

Car-Infotainment-Hersteller mit über 50 Niederlassungen weltweit

Das japanische Unternehmen mit Hauptsitz in Iwaki entstand 1967 als Joint Venture von Alps und Motorola. Seit 1978 firmiert das Unternehmen unter dem Namen Alpine Electronics. Alpine Electronics gehört heute zu den weltweit führenden Herstellern und Anbietern von Audio-, Navigations- und Multimediasystemen für den Fahrzeugeinsatz.

Alpine Electronics versteht sich als Service-Partner für den Fachhandel, denn vor allem dort zeichnet man sich durch eine hohe Beratungskompetenz aus, die für den Verkauf technisch anspruchsvoller Produkte unerlässlich ist.

Neben den unter eigenem Namen vertriebenen Geräten erstellt Alpine auch maßgeschneiderte Produkte für namhafte OEM-Partner aus der Automobil-Industrie. Mit seinen mehr als fünfzig Niederlassungen und einem weit verzweigten Netz von Produktionsstätten, Forschungs- und Vertriebsfirmen ist das japanische Unternehmen Alpine heute auf allen Kontinenten vertreten.

Gut die Hälfte der Mitarbeiter arbeitet in den firmeneigenen Produktionsstätten in Japan, Ungarn, Mexiko, Thailand und China, knapp 40 % (!) in der Entwicklung und Forschung und die restlichen 10 % in der Administration und im Verkauf in den zahlreichen weltweiten Niederlassungen.